Zahnfüllungen

Eine Zahnfüllung (auch nur Füllung oder Füllungstherapie genannt) dient zur Behebung einer kariösen Läsion und damit zur Wiederherstellung der Integrität eines Zahnes.

Zahnkaries

Zahnkaries (oder auch nur Karies) nennt man die Erkrankung des Zahnhartgewebes und erfolgt meistens wegen mangelnder Mundhygiene und der Anwesenheit von vielen Bakterien im Zahnbelag. Zucker (in jener Form) spielt eine wesentliche Rolle bei der Bildung von Karies, da dies das Hauptnahrungsmittel der im Zahnbelag lebenden Bakterien ist. Besteht bereits Zahnkaries, muss diese entfernt werden und das Zahnhartgewebe mit einer Zahnfüllung ersetzt werden.

Füllungsmaterial

Grundsätzlich gibt es für Zahnfüllungen verschiedene Füllungsmaterialien:

  • Plastische Füllmaterialien
  • Starre Füllmaterialien

Man unterscheidet verschiedene Füllungsmaterialien, wie z.B. Amalgam oder Kompositfüllung. Amalgam benutzt man schon für Zahnfüllungen seit mehreren Jahrhunderten. Da es aber eine silberne Farbe hat, wirk es unästhetisch und wird heutzutage mit ästhetischen Zahnfüllungen, auch Kompositfüllungen, ersetzt. Wenn die Karies entfernt ist, wird das noch “rohe” plastische Füllungsmaterial in die Kavität gebracht und dort mittels einer blaufarbenen Polymerisationslampe gehärtet.

Inlay, Onlay, Overlay und Teilkrone

Weiterhin gibt es noch Gussfüllungen, wie z.B. Inlays, Onlays und Overlays, wobei der Übergang vom Overlay zur Teilkrone fliessend ist. Gussfüllungen werden vom Zahntechniker erstellt und brauchen deswegen einen Abdruck der Kavität.

Haben Sie Karies? Brauchen Sie eine Zahnfüllung? Schon bei einer geringer Anzahl von Zahnfüllungen lohnt es sich nach Ungarn zu fahren.

BRAUCHEN SIE ZAHNFÜLLUNGEN?
ANMELDUNG ZUR GRATIS VORUNTERSUCHUNG