Wurzelbehandlung

Eine Wurzelbehandlung (auch Wurzelkanalbehandlung genannt) dient zur Erhaltung eines Zahnes, wenn dieser devital geworden ist (also das Zahnmark abgestorben ist) oder irreversibel entzündet ist. Meist liegt im Hintergrund ein einfacher Karies, der sich mit der Zeit verbreitet hat und durch das Zahnhartgewebe das Zahnmark erreicht hat, womit eine Zahnmarkentzündung (in der Fachsprache Pulpitis) entsteht.

Behandlung

Die Wurzelbehandlung selber besteht aus mehreren komplexen Schritten:

  1. Die Zugangskavität wird geformt mittels Borinstrumenten.
  2. Eine Reinigung wird durchgeführt, um den Wurzelkanal zu desinfizieren.
  3. Eine Ausformung des Kanals erreicht man mit Wurzelkanalinstrumenten.
  4. Mittels einer Wurzelfüllung wird der Wurzelkanal dicht verschlossen.

Ziel der Wurzelbehandlung

Die Frontzähne haben jeweils einen Wurzelkanal, die Backenzähne mehrere, dies kann aber variieren. Ziel ist es, den Wurzelkanal (oder Wurzelkanäle) voll- und randständig zu schliessen. Weitere Ziele der Wurzelbehandlung sind folgende:

  • Heilung von periapikalen Entzündungen (Entzündungen an der Wurzelspitze).
  • Sicherung eines keimfreien Wurzelkanals und Entfernung von abgestorbenem Gewebe.
  • Bearbeitung des Wurzelkanals und gleichmässige Ausformung.
  • Aufbereitung bis zur Wurzelspitze (endodontischer Apex).

Brauchen Sie eine Wurzelbehandlung? Schon bei einer geringer Anzahl von Wurzelbehandlungen lohnt es sich nach Ungarn zu fahren.

BRAUCHEN SIE EINE WURZELBEHANDLUNG?
ANMELDUNG ZUR GRATIS VORUNTERSUCHUNG